Warum PZE?

Exakt, automatisch und kostensparend – das sind die Top-Argumente für den deutschen Mittelstand, elektronische Zeiterfassungssysteme einzusetzen.

 

Faktenlage

 

Über zwei Drittel (68%) der mittelständischen Unternehmen in Deutschland erfassen systematisch die Arbeitszeite ihrer Mitarbeiter. Hauptgründe dafür sind, Überstunden (22%) und Ist-Arbeitszeiten (21%) zu ermitteln bzw. das Einhalten der Arbeitszeiten zu kontrollieren (19%). 70 Prozent von ihnen verwenden für die Zeiterfassung ein elektronisches System, 30 Prozent machen dies noch manuell über Stundenzettel, Excel-Listen oder eine Stempeluhr ohne Softwareauswertung.

RSCT_whitepaper_zeiterfassung_290513.jpg

 

Vorteile

 

Die Nutzer elektronischer Zeiterfassungssysteme sind besonders zufrieden damit, dass sie die Arbeitszeiten schneller und einfacher als ohne System auswerten können (40%). 30 Prozent geben an, dass sie detailliertere Informationen über Krankheitstage, Überstunden der Mitarbeiter erhalten. 14 Prozent freuen sich über eingesparte Personal- und Verwaltungskosten und 12 Prozent über die Zeitersparnis. Vier Prozent heben explizit hervor, dass die Motivation ihrer Mitarbeiter seit Einführung des Systems gestiegen ist.

whitepaper_zeiterfassung_290513.jpg

 

Analysemöglichkeiten

Magazin_Personalwirtschaft-6.png

 

 

Erfahren Sie mehr

  •  

     

  •  

     

Einsatz von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und Ihnen an Ihre Interessen angepasste, nutzungsbasierte Informationen zukommen lassen zu können, verwendet REINER SCT Cookies. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mehr über den Einsatz von Cookies erfahren Schließen