Wie funktioniert das eTan-Verfahren?

Nachdem der Nutzer die Überweisungsdaten eingegeben hat, erhält er von der Bank eine Kontrollnummer, die er über den TAN-Generator eingeben muss. Das Gerät errechnet damit eine TAN, mit der die Überweisung abgeschlossen werden kann.

eTAN plus-Verfahren

Noch eine Nummer sicherer ist das eTAN plus Verfahren. Hier bekommt der Nutzer anstelle des TAN-Generators ein Kartenlesegerät. Hierbei wird die eigene Bankkarte für die Transaktionen genutzt, welche einen geheimen Schlüssel verbirgt. Dieser erzeugt in Verbindung mit der Kontrollnummer der Bank eine gültige TAN Nummer. Diese ist abhängig von den jeweiligen Überweisungsangaben und kann nicht mehr durch Trojanerangriffe ermittelt werden.

Einsatz von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und Ihnen an Ihre Interessen angepasste, nutzungsbasierte Informationen zukommen lassen zu können, verwendet REINER SCT Cookies. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mehr über den Einsatz von Cookies erfahren Schließen