SEPA

SEPA steht für den neuen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum.

Ziel ist es, den europäischen Binnenmarkt im Zahlungsverkehr zu fördern. Verbraucher können nun Überweisungen ins Ausland genauso sicher und einfach durchführen wie im Inland.

Das ändert sich:

Zu den Ländern, in denen SEPA gilt, gehören:

Zeitplan

Zahlungsaufträge können Vereine und Firmenkunden seit Anfang 2014 nun nur noch als SEPA-Überweisung mit IBAN und BIC vornehmen

Bis August 2014 akzeptieren Kreditinstitute Überweisungen auch noch im alten Format. Danach erfolgt die endgültige SEPA-Umstellung.

Dafür werden nun bei jeder Überweisung IBAN und bei Überweisungen ins Ausland die BIC benötigt.

Banken können den Verbrauchern bis 2016 Dienstleistungen zur Verfügung stellen, durch die die Kontonummer und Bankleitzahl automatisch in IBAN und BIC konvertiert werden.

Für nationale und internationale SEPA-Aufträge wird nun nur noch die IBAN des Zahlungsempfängers benötigt („IBAN-only“).

Erfahren Sie mehr

Einsatz von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und Ihnen an Ihre Interessen angepasste, nutzungsbasierte Informationen zukommen lassen zu können, verwendet REINER SCT Cookies. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mehr über den Einsatz von Cookies erfahren Schließen